Abstrakte expressive Kunst, experimentelle, informelle Malerei – Eva Recordon, Stuttgart

 

Einladung zur ARTe 2016 vom 14. – 17. Januar 2016

Spannend, jung und inspirierend –

Zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Stuttgart, präsentiert in einem neuen, eigenen Messeformat:

 Seien Sie dabei, wenn am 14. Januar 2016 der Vorhang aufgeht: Kommen Sie zur ARTe 2016, wenn Künstler, Galerien, Kunstfreunde und Lifestyler sich hier in Sindelfingen auf „ihrer“ neuen Messe ein aufregendes Stelldichein geben.

Am 14. Januar 2016 bekommt die Metropolregion Stuttgart mit der ARTe 2016 in der Messe Sindelfingen ihre eigene Messe für zeitgenössische Kunst!

Auf insgesamt 3.000 qm werden ausgewählte Galerien und Kunstschaffende vier Tage lang dem Publikum ihre Werke präsentieren – ein kreatives Schaufenster der Gegenwartskunst in unserer Region und darüber hinaus.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Eva Recordon –  Stand K44

Rouge domine 296  cropped-recordon-vc3a9gc3a9-toile-noir-et-blanc-1-100x130-cm-mixed-media.jpg ROUGE DOMINE 297

Do. 17 – 21 Uhr Vernissage
Fr. – So. 11 – 18 Uhr

Messe Sindelfingen GmbH & Co.KG
Mahdentalstr. 116
71065 Sindelfingen  http://www.arte-messe.de

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Abstrakte, expressive, experimentelle Malerei, informell – Eva Recordon, Stuttgart

ROUGE DOMINE 297

„rouge domine“ Werknr. 15 12 297, 80 x 100 cm

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Künstlerporträt ARTPROFIL Eva Recordon

Eva Recordon: Vergängliches – dem Leben zurückgegeben

Ein Bericht aus: ARTPROFIL ­ Magazin für Kunst, Heft 111/2015, © SYNTAX.
Medienproduktion + Verlag GmbH, 68219 Mannheim, Deutschland,
http://www.artprofil­kunstmagazin.com, E­Mail: redaktion@artprofil­kunstmagazin.com

cropped-recordon-vc3a9gc3a9-toile-noir-et-blanc-1-100x130-cm-mixed-media.jpg

Kunst weckt auf. Und sie verändert, oft leise, unaufdringlich, aber meist permanent. Grundhaltungen und Einstellungen, die eigenen Perspektiven, ja schlichtweg nicht nur die Sichtweisen außen stehender Betrachter sondern auch die der Kunstschaffenden selbst. Solche Entwicklungen verändern natürlich auch das künstlerische Œuvre. Ein Beispiel für eine solch kontinuierliche Weiterentwicklung ist das Schaffen der 1952 in Ulm geborenen Künstlerin Eva Recordon. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Kolping-Kunstschule in Stuttgart und an der Kunstakademie Bad Reichenhall; zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland folgten. Präsent ist die bereits mehrfach ausgezeichnete Künstlerin derzeit vor allem in Deutschland und Frankreich.

So formen sich in ihrem Werk „végé-toile“ natürliche Elemente, verbinden sich, werden eins mit einer Malerei, die versucht, das Vergängliche wiederzuerwecken, ja wiederzubeleben. Kunst wird hier zu einem Prozess der Zusammenführung: Eigens hergestellte Schöpfarbeiten aus verschiedenen Pflanzenteilen, welche die Künstlerin auf die Leinwand überträgt und sie in neuer Form positioniert, implizieren auch eine innovative Aussage.

Viele Bilder von Eva Recordon entstehen zwar in einem spontanen Schaffensprozess und rücken diese Art der Malerei dabei in die Nähe des Informel. Mit Experimentierfreude und drängender Dynamik verbinden sich abstrakte Mischtechniken, welche die Künstlerin in vielschichtigen Farbaufträgen mit dem Spachtel als ihrem charakteristischen Werkzeug inszeniert. So können erzeugte Farbschichtungen und Verdichtungen äußerst plastisch hervortreten.

Das Einarbeiten selbstgeschöpfter Pflanzenpapiere und anderer Naturmaterialien – wie beispielsweise Ockersand, Lavendel oder Piniennadeln – lässt in der neuen Werkserie dadurch aufregende, dreidimensionale, reliefartige Gestaltungsräume entstehen.
Und diese finden sich auch in der Kombination von Farbe, Form und Material in dem abgebildeten Werk wieder.

Ob geritzt oder mit schwarzer Kohle gezeichnet: Die linearen, grafischen Elemente, in den jüngsten Arbeiten eher mit grauer Farbe ausgeführt, stehen in einem reizvollen Gegensatz zu den flächigen, malerischen Farbpartien. Dominieren im vorliegenden Werk eher weißliche, dezente Farben, so verkörpert das kräftige Rotbraun in der Darstellung nicht nur eine ästhetische Komponente; sondern es wirkt, wie aus einer großen Entfernung erfasst, auch als etwas Raumgreifendes, geografisch Anmutendes, ein spannendes Zeichen sichtbarer Tiefe. Kunst wird hier zu einem Neuanfang! Die Abstraktion von Linie und Rundung, von Masse und Material, sie resultiert also letztlich aus dem Zusammenwirken von Form und Farbe. Beides zusammen wächst als spürbarer Energieträger über die Leinwand hinaus und artikuliert eine individuelle, fühlbare Wirklichkeit, in welcher das belebende Element seine
unverwechselbare Gestalt findet.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

ARTe – Messe Sindelfingen vom 14. – 17. Januar 2016

Spannend, jung und inspirierend – die ARTe 2016

Zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Stuttgart, präsentiert in einem neuen, eigenen Messeformat: Notieren Sie sich schon jetzt den Termin für die ARTe 2016! Vom 14. bis 17. Januar 2016 wird die regionale Gegenwartskunst, bislang vereint mit Antiquitäten und altmeisterlicher Kunst auf der „Antik & Kunst“ offeriert, jetzt zeitgleich mit dieser in der ARTe 2016 ihren komplett eigenständigen Auftritt bekommen. Ausgewählte Galerien und Kunstschaffende werden an diesen vier Tagen im Obergeschoss der Messe Sindelfingen auf insgesamt 3.000 qm aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst präsentieren.

Offenheit als Konzept

Die ARTe versteht sich als eine offene Plattform für Kunstschaffende: Etablierte und junge Galerien sowie freischaffende Künstler werden dem Publikum in einer beeindruckenden Bandbreite das faszinierende Spektrum der bildenden Gegenwartskunst offerieren.
Dabei wird der Besuch der ARTe zu einem Kunsterlebnis in sich: Offene, ästhetisch aufeinander abgestimmte Präsentationsbereiche in anregender Atmosphäre sowie eigene Ausstellbereiche für Skulpturen werden in ihrem Zusammenspiel zu einem inspirierenden Gesamtkunstwerk. Ansprechende kulinarische Angebote, wohltuende Ruhezonen und ein professioneller Verpackungsservice machen das Kunsterlebnis perfekt.

Kunst der Region

Die ARTe bekennt sich zu ihrer Verwurzelung in der Metropolregion Stuttgart und hat deshalb bevorzugt – aber nicht nur – Galerien und Künstler aus der Region eingeladen. Neben der Präsentationsfläche für die etablierten Kunstschaffenden bietet die ARTe auch jungen, noch in der Ausbildung befindlichen Kunsttalenten, regionalen Künstlern und professionell arbeitenden autodidaktischen Künstlern erste Ausstellmöglichkeiten: Eigens für sie werden im großzügigen Pavillon der Messe Sindelfingen Ausstellflächen geschaffen, auf denen regionale Kunstvereine und Kunstschulen selbstjuriert ausstellen.

Zudem hat die ARTe die Charity-Aktion ART4Kids ins Leben gerufen. Erlöse aus dieser Aktion werden an regionale kunsttherapeutische Einrichtungen für Kinder gespendet.

Für die Umsetzung der ARTe 2016 konnten wir den Galeristen und Künstler Andreas Kerstan aus Backnang gewinnen. Herr Kerstan übernimmt ab sofort die künstlerische und inhaltliche Verantwortung für Konzeption, Planung sowie Durchführung der ARTe und steht für Fragen gerne zur Verfügung:

Andreas Kerstan
Tel.: 07192 9358723
Mobil: 0152 54769849
info@andreas-kerstan.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einladung zur Vernissage am Sonntag, den 11.10.2015 /11.ooh / ALTES DAMPFBAD Baden-Baden am Marktplatz

EVA RECORDON 60X140 TERRES DE PROVENCE I, II, III mixed media 4.500 €

ALTES DAMPFBAD
Baden- Baden, Am Marktplatz

Öffnungszeiten :
Mo.-Fr.     15.00h – 18.00h
Sa.- So.    11.00h – 17.ooh

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Abstrakte expressive Kunst, experimentelle, informelle Malerei – Eva Recordon

UNTITLED 80X80X4 CM

Abstrakte expressive Kunst, experimentelle, informelle Malerei

Untitled, 80 x 80 cm, mixed media – http://www.eva-recordon.com

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Abstrakte expressive Kunst, experimentelle, informelle Malerei – Eva Recordon, Stuttgart

UNTITLED 80X80X4 CM

untitled, 80 x 80 cm, mixed media

 Abstrakte expressive Kunst, experimentelle, informelle Malerei

http://www.eva-recordon.com

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Abstrakte, expressive, experimentelle Malerei, informell – Eva Recordon, Stuttgart

KRYPTO I 100X140 (640x459)

Bild: “ KRYPTO „, mixed media, 100 x 140 cm

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

abstrakte expressive experimentelle Malerei – Eva Recordon – Ausstellung auf der Berliner Liste 2015

RECORDON végé-toile noir et blanc 3 100x15 cm mixed media             RECORDON végé-toile noir et blanc 2 100x15 cm mixed media               RECORDON végé-toile noir et blanc 1 100x130 cm mixed media

 

BERLINER LISTE 2015

Stand G 0.23, EG, ARTe PREVIEW, Contemporary Fine Arts Gallery

Donnerstag, 17. September bis Sonntag, 20. September 2015, 13:00 bis 21:00 Uhr,

Sonntag bis 19:00 Uhr
Opening: Mittwoch, 16. September 2015 ab 18:00 Uhr

Ausstellungsort
Kraftwerk Berlin
Köpenicker Straße 70
10179 Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Abstrakte, expressive, experimentelle Malerei, informell – Eva Recordon, Stuttgart

Gelb 2, mixed media, 100x100 cm - abstrakt, informell

Gelb 2, mixed media, 100×100 cm – abstrakt, informell

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen